Logo
Aktuell Polizeimeldung

Exhibitionist entblößt sich am Tübinger Bahnhof vor 19-Jähriger

Polizei
Der Schriftzug »Polizei« an einem Polizeirevier. Foto: dpa/Roessler
Der Schriftzug »Polizei« an einem Polizeirevier.
Foto: dpa/Roessler

TÜBINGEN. Zu einer exhibitionistischen Handlung ist es am gestrigen Abend gegen 19:50 Uhr am Tübinger Hauptbahnhof gekommen. Das teilte die Polizei mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll ein bislang unbekannter Mann in der Haupthalle zunächst sein Glied hervorgeholt und anschließend vor den Augen einer vorbeigehenden 19-Jährigen daran manipuliert haben. Die Geschädigte flüchtete hierauf und alarmierte kurze Zeit später die Polizei. Im Rahmen einer darauffolgenden Fahndung mehrerer Streifen der Landes- und Bundespolizei konnte der mutmaßliche Täter nicht mehr angetroffen werden. Der Unbekannte wird als etwa 170 cm großer und ungefähr 50 Jahre alter Mann mit westeuropäischem Erscheinungsbild und kräftiger Statur beschrieben. Zur Tatzeit war er offenbar mit einer Jeanshose und einer dunklen Jacke bekleidet. Der mutmaßliche Täter soll zudem einen Dreitagebart tragen sowie schiefe Zähne und eine größere Nase haben. Während der Tat trug er offenbar keinen Mund-Nasen-Schutz. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Rufnummer 0711 870 350 zu melden. (pol)