Aktuell Feste

Wirte warnen: 10 000 Euro für falschen Wiesn-Tisch

München (dpa) - Jetzt reicht es den Wiesn-Wirten: Mit juristischen Mitteln wollen sie gegen erfundene Oktoberfest-Reservierungen vorgehen. Immer öfter komme es zu solchen Fällen, sagt Richard Seifert, Rechtsanwalt und Justiziar der Oktoberfestwirte. Die Münchner Polizei ermittelt bereits.

Sie kommen von weit und wollen auf jeden Fall dabei sein: Bis zu 10 000 Euro blättern Gäste aus aller Welt für einen Tisch im
Sie kommen von weit und wollen auf jeden Fall dabei sein: Bis zu 10 000 Euro blättern Gäste aus aller Welt für einen Tisch im Bierzelt auf dem Münchner Oktoberfest hin. Und bekommen dann trotzdem keinen Platz. (Archivbild)
Sie kommen von weit und wollen auf jeden Fall dabei sein: Bis zu 10 000 Euro blättern Gäste aus aller Welt für einen Tisch im Bierzelt auf dem Münchner Oktoberfest hin. Und bekommen dann trotzdem keinen Platz. (Archivbild)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen