Aktuell Justiz

Keine Revision im Stuttgarter Spionage-Prozess

STUTTGART. Das Urteil gegen das russische Agentenehepaar ist rechtskräftig. Weder der Generalbundesanwalt noch die Verteidigung hätten Revision eingelegt, teilte das Stuttgarter Oberlandesgericht am Mittwoch mit.

Andreas Anschlag (2.v.r, Deckname), ein mutmaßlicher russischer Agent, unterhält sich während des Prozesses im Gerichtssaal mit
Andreas Anschlag (2.v.r, Deckname), ein mutmaßlicher russischer Agent, unterhält sich während des Prozesses im Gerichtssaal mit einem seiner Anwälte. Links steht seine ebenfalls angeklagte Ehefrau Heidrun (Deckname). Archivfoto: Bernd Weißbrod
Andreas Anschlag (2.v.r, Deckname), ein mutmaßlicher russischer Agent, unterhält sich während des Prozesses im Gerichtssaal mit einem seiner Anwälte. Links steht seine ebenfalls angeklagte Ehefrau Heidrun (Deckname). Archivfoto: Bernd Weißbrod

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen