Aktuell Weltspiegel

Hoffnung für Birmas Tiger

RANGUN. Er ist der Aristokrat der Urwälder Südostasiens, vom Menschen ebenso gefürchtet wie begehrt. Auch weil sein Verzehr vermeintlich die Manneskraft stärken soll, wird der Tiger gnadenlos gejagt. Die Reste der Bestände werden immer überschaubarer, durch die Ausbreitung des Menschen schrumpfen zusätzlich die Lebensräume der gestreiften Großkatze (Panthera tigris) und längst schlagen Naturschützer Alarm. Hoffnung für das bedrohte Raubtier scheint in Birma aufzukeimen: Mit 21890 Quadratkilometern Fläche, das ist so groß wie Hessen, schafft die herrschende Militärjunta jetzt das größte Tigerschutzgebiet der Welt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen