Aktuell Unfälle

Haftbefehl gegen Fahrer des Unglücksbusses beantragt

Dresden (dpa) - Übermüdung des Fahrers soll Auslöser des schweren Busunglücks in Dresden mit zehn Toten gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft beantragte am Sonntag Haftbefehl gegen den 44-jährigen Fahrer des verunglückten Doppeldecker-Busses.

Von dem Kleinbus, der ebenfalls in den Unfall verwickelt war, blieb nur noch ein Blechknäuel. Foto: Roland Halkasch
Von dem Kleinbus, der ebenfalls in den Unfall verwickelt war, blieb nur noch ein Blechknäuel. Foto: Roland Halkasch
Von dem Kleinbus, der ebenfalls in den Unfall verwickelt war, blieb nur noch ein Blechknäuel. Foto: Roland Halkasch

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen