Aktuell Energie

Greenpeace prüft Gas-Verschmutzung in der Nordsee

Nordsee (dpa) - Experten der Umweltorganisation Greenpeace haben mit ihren Schadstoff-Messungen nahe der leckgeschlagenen Gasplattform »Elgin« in der Nordsee begonnen. Von ihrem Forschungsschiff aus saugen die Umweltschützer Proben der verschmutzten Luft in mehrere fünf Liter große Plastikzylinder.

Seit Tagen strömt Gas aus der leckgeschlagenen Plattform »Elgin« in der Nordsee. Foto: Total E&P
Seit Tagen strömt Gas aus der leckgeschlagenen Plattform »Elgin« in der Nordsee. Foto: Total E&P
Seit Tagen strömt Gas aus der leckgeschlagenen Plattform »Elgin« in der Nordsee. Foto: Total E&P

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen