Aktuell Luftverkehr

Boeing 737: Vermutlich 90 Menschen in den Tod gestürzt

BEIRUT. Beim Absturz eines äthiopischen Passagierflugzeugs über dem Mittelmeer sind vermutlich alle 90 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Die Boeing 737-800 der Ethiopian Airlines fing am Montag kurz nach dem Start Feuer und stürzte vor der libanesischen Küste ins Meer. Möglicherweise habe schlechtes Wetter eine Rolle gespielt, hieß es. Der libanesische Präsident Michel Suleiman sagte, es deute nichts auf einen Terroranschlag hin. Die Bundesmarine beteiligte sich an der Suche nach Opfern.

Helfer bergen eines der Todesopfer nach dem Absturz der Boeing 737 vor Beirut.
Helfer bergen eines der Todesopfer nach dem Absturz der Boeing 737 vor Beirut. Foto: AP
Helfer bergen eines der Todesopfer nach dem Absturz der Boeing 737 vor Beirut.
Foto: AP

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen