Aktuell Weltspiegel

Bereits 41 Opfer nach Airbus-Absturz geborgen

SAO PAULO. Die brasilianische Marine hat am Dienstag weitere 17 Todesopfer des verunglückten Air-France-Airbus aus dem Atlantik geborgen. Damit stieg die Zahl der gefundenen Leichen auf 41. An Bord der Maschine, die am Montag vergangener Woche auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris aus noch ungeklärter Ursache ins Meer gestürzt war, befanden sich insgesamt 228 Menschen.

Die See gibt jetzt nach und nach immer mehr Leichen von Passagieren des abgestürzten Airbus frei. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen