Aktuell Verbände

Autohersteller erwägen Rückgabe von ADAC-Preisen

München (dpa) - Die Affäre um Manipulationen beim ADAC-Autopreis »Gelber Engel« spitzt sich weiter zu. Die Autohersteller erwägen nach Informationen der »FAZ«, alle ADAC-Preise zurückzugeben - sofern nicht nur die Zahl der Stimmen, sondern auch die Platzierung der Fahrzeuge gefälscht wurde.

Noch ist in Sachen ADAC-Skandal kein Ende in Sicht. Foto: David Ebener
Noch ist in Sachen ADAC-Skandal kein Ende in Sicht. Foto: David Ebener
Noch ist in Sachen ADAC-Skandal kein Ende in Sicht. Foto: David Ebener

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen