Aktuell Weltspiegel

Auf der ISS wird es eng - US-Raumfähre gestartet

CAPE CANAVERAL. Auf der Internationalen Raumstation ISS wird es in den kommenden Tagen wieder einmal eng. Die sechs Astronauten der Langzeitbesatzung bekommen an diesem Montag für knapp neun Tage Besuch von der siebenköpfigen Besatzung der US-Raumfähre »Discovery«. Der Space Shuttle war am Samstagmorgen deutscher Zeit mit vier Tagen Verspätung vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral zur ISS gestartet. Er sollte am Montag um 3.03 Uhr MESZ an der ISS andocken.

Feuerzauber: Die Discovery hebt ab.
FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen