Aktuell Auszeichnung

»Attentat in Ankara« ist Weltpressefoto des Jahres

Amsterdam (dpa) - Das Weltpressefoto des Jahres 2017 zeigt das Attentat auf den russischen Botschafter in Ankara im Dezember 2016. Dafür wird der türkische Fotograf Burhan Ozbilici von der Nachrichtenagentur AP mit dem renommierten Preis ausgezeichnet, teilte die Stiftung World Press Photo am Montag in Amsterdam mit. Die Jury würdigte das Foto als ein »explosives Bild, das den Hass in unserer Zeit ausdrückt.«

Associated Press Fotograf und Gewinner des World Press Photo Wettbewerbs 2017, Burhan Ozbilici, (rechts), wird von Lars Boering,
Associated Press Fotograf und Gewinner des World Press Photo Wettbewerbs 2017, Burhan Ozbilici, (rechts), wird von Lars Boering, dem Direktor der World Press Photo Stiftung in Amsterdam interviewt. Im Hintergrund das Gewinnerfoto. Foto: dpa
Associated Press Fotograf und Gewinner des World Press Photo Wettbewerbs 2017, Burhan Ozbilici, (rechts), wird von Lars Boering, dem Direktor der World Press Photo Stiftung in Amsterdam interviewt. Im Hintergrund das Gewinnerfoto.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen