Aktuell Politik

Zoll knöpft sich Schwarzarbeit vor

KARLSRUHE. Der Zoll in Baden-Württemberg macht im Kampf gegen die Schwarzarbeit mobil. Die Zahl der dafür eingesetzten Mitarbeiter werde noch in diesem Jahr um 250 aufgestockt, kündigte der Abteilungsleiter der Oberfinanzdirektion (OFD) Karlsruhe, Wilhelm Bruns, am Dienstag an. Zum 1. Januar 2004 wechselten außerdem die knapp 300 Arbeitsmarktinspektoren der Arbeitsämter, die mit der Fahndung nach illegaler Beschäftigung befasst waren, zum Zoll. Dann sind künftig 880 Zöllner im Südwesten gegen die Schwarzarbeit eingesetzt. Bundesweit sind 7 000 Kräfte an 113 Standorten aktiv.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen