Aktuell Politik

Wohin Studiengebühren fließen

HOHENHEIM. 20 Ideen in 20 Minuten:

Seit gestern sprühen die Funken in der Denkfabrik. Alle 7 000 Studierenden der Universität Hohenheim dürfen mitreden, was mit einem Teil ihrer Studiengebühren geschieht. Per Postkarte oder übers Internet können sie drei Wochen lang Vorschläge einreichen, über deren Realisierung eine studentische Jury entschiedet. Ein Vorgang, der einzigartig ist in der deutschen Hochschul-Landschaft.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen