Aktuell Internet

Wahlhelfer im Netz: Navis für die Meinungs-Findung

REUTLINGEN. Was darf’s sein? Minarett-Verbot, Mindestlohn, solide Finanzen, Schluss mit Zwei-Klassen-Medizin, Entlastung der Mitte oder vielleicht doch lieber echte Kapitalismus-Kritik? Bei der Bundestagswahl am 22. September gibt’s einiges zu wählen. Zumindest, wenn man den unzähligen Plakaten glaubt. Bei 34 Parteien, die an der Wahl teilnehmen, fällt die Entscheidung jedoch nicht leicht. Um im Dschungel der Wahlversprechen nicht die Orientierung zu verlieren, werden im Internet zahlreiche »Online-Tools« angeboten. Doch auch hier herrscht aufgrund des großen Angebots mittlerweile Verwirrung. Die Frage lautet weniger »was soll ich wählen?«, sondern viel mehr »welche Wahlhilfe soll ich benutzen?« Der GEA hat eine Auswahl getestet.

Versprechen im Überfluss
Versprechen im Überfluss. Foto: dpa
Versprechen im Überfluss.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen