Aktuell Kommentar

Vorwürfe gegen UN-Hilfswerk: Skepsis ist angebracht

Die Vorwürfe gegen UNRWA-Mitarbeiter sollen unabhängig geprüft werden, findet GEA-Redakteur Martin Zimmermann.

Palästinenser halten Plakate während eines Protestes gegen die Entscheidung des Hilfswerks der Vereinten Nationen (UNRWA), die B
Palästinenser halten Plakate während eines Protestes gegen die Entscheidung des Hilfswerks der Vereinten Nationen (UNRWA), die Beschäftigung von Verwandten in seinen Einrichtungen zu verbieten. Foto: Youssef Abu Watfa/dpa
Palästinenser halten Plakate während eines Protestes gegen die Entscheidung des Hilfswerks der Vereinten Nationen (UNRWA), die Beschäftigung von Verwandten in seinen Einrichtungen zu verbieten.
Foto: Youssef Abu Watfa/dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 3 Monate zum Sonderpreis lesen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle exklusiven Inhalte
  • Mindestlaufzeit 3 Monate, danach zum Sonderpreis von 7,90 € monatlich
  • Nach 3 Monaten monatlich kündbar

 

Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • 1 Monat zum Sonderpreis lesen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle exklusiven Inhalte
  • Mindestlaufzeit 1 Monat, danach nur 9,90 € monatlich
  • Danach monatlich kündbar

 

Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • 6 Monate zum Sonderpreis lesen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle exklusiven Inhalte
  • Mindestlaufzeit 6 Monate, danach nur 9,90 € monatlich
  • Nach 6 Monaten monatlich kündbar

 

Auswählen