Aktuell Politik

Visionen und Politik

REUTLINGEN. »Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen«, soll der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt gesagt haben. Traumatisiert vom Dritten Reich, hat sich Deutschland an eine Politik der Nüchternheit gehalten. Und ist dadurch in Gefahr, Chancen zu verpassen, meinen Alysa Selene und Wolfgang Blau. Das deutsch-amerikanische Journalistenpaar hat das Projekt »German Dream« gestartet: Dreißig bedeutende Frauen und Männer aus aller Welt sprechen über ihre Träume und Visionen für die Zukunft Deutschlands. Über die Bedeutung von Träumen für Menschen und Nationen hat Christine Dewald mit den beiden Autoren gesprochen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen