Aktuell KOMMENTAR

Völkermord durch das Deutsche Reich: Kolonialzeit rückt ins Bewusstsein

Deutschland erkennt Kolonialverbrechen als Völkermord an
Das »Südwester Reiter« genannte Reiterdenkmal der ehemaligen deutschen Schutztruppe. Das Standbild stand bis zu seiner Umsetzung vor der Alten Feste an der Robert Mugabe Avenue (früher Leutweinstraße). Das Reiterdenkmal wurde am 27. Januar 1912 eingeweiht und soll an die Kolonialkriege des deutschen Kaiserreichs gegen die Herero und Nama von 1903 bis 1907 in Deutsch-Südwestafrika erinnern. (zu dpa »Deutschland erkennt Kolonialverbrechen als Völkermord an«). Foto: picture alliance / dpa
Das »Südwester Reiter« genannte Reiterdenkmal der ehemaligen deutschen Schutztruppe. Das Standbild stand bis zu seiner Umsetzung vor der Alten Feste an der Robert Mugabe Avenue (früher Leutweinstraße). Das Reiterdenkmal wurde am 27. Januar 1912 eingeweiht und soll an die Kolonialkriege des deutschen Kaiserreichs gegen die Herero und Nama von 1903 bis 1907 in Deutsch-Südwestafrika erinnern. (zu dpa »Deutschland erkennt Kolonialverbrechen als Völkermord an«). Foto: picture alliance / dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen