Aktuell Politik

Serbien steht vor ungewisser Zukunft

Belgrad. (dpa) Der Mord am serbischen Regierungschef Zoran Djindjic hat die junge Belgrader Demokratie in den Grundfesten erschüttert. Ohne den Reformpolitiker, der den Kurs der Erneuerung Serbiens mit schwachen politischen Mehrheiten durchzusetzen vermochte, steht die Balkan-Republik vor einer ungewissen politischen Zukunft. Kriminelle Banden bieten der Politik die Stirn und greifen - glaubt man der Regierung in Belgrad - nach der Macht. Belgrad spricht von einer Kriegserklärung an den Staat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen