Aktuell Politik

Schweigeminuten für die Opfer

NEW YORK/WASHINGTON. Gedenken und neue Terrorwarnungen: Fünf Jahre nach den Anschlägen vom 11. September in New York und Washington haben die USA der knapp 3 000 Toten gedacht. Zugleich rief der zweite Mann an der Spitze des Terrornetzwerks El Kaida, Eiman al-Sawahiri, zu neuen Anschlägen gegen amerikanische Ziele auf. US-Präsident George W. Bush sprach von einem Tag, an dem sich seine Sicht der Welt dramatisch verändert habe.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen