Aktuell Politik

Petaflops im Dienst der Wissenschaft

STUTTGART. Der Rechner der Universität Stuttgart in Vaihingen ist der schnellste Computer Europas. Weltweit rangiert er unter den Top Ten. Was macht man damit? Was unterscheidet ihn von anderen Computern? Und warum heißt er Hazel Hen? Antworten gibt Professor Michael Resch, der Direktor des Höchstleistungsrechenzentrums.

Professor Michael Resch vor einigen der Prozessor-Schränken von Hazel Hen im schwer gesicherten Höchstleistungsrechenzentrum der
Professor Michael Resch vor einigen der Prozessor-Schränken von Hazel Hen im schwer gesicherten Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart. Foto: Emanuel K. Schürer
Professor Michael Resch vor einigen der Prozessor-Schränken von Hazel Hen im schwer gesicherten Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart.
Foto: Emanuel K. Schürer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen