Aktuell Politik

Nur wenige Deutsche wollen abreisen

OBERURSEL/HANNOVER. Nach den Terroranschlägen im ägyptischen Badeort Dahab bieten deutsche Reiseveranstalter Umbuchungen an. Von den Urlaubern, die sich vor Ort aufhalten, wollen nach Angaben der Touristikkonzerne jetzt nur wenige abreisen. In Dahab halten sich derzeit 300 Deutsche auf, wie der Deutsche Reisebüroverband in Berlin mitteilte. Einzelne Urlauber hätten nach den Anschlägen um Rückreisemöglichkeiten gebeten. Diese Wünsche würden erfüllt, sobald es die Flugverbindungen zuließen, so ein Verbandssprecher. Die Reisekonzerne Tui, Thomas Cook, die Rewe-Pauschaltouristik und Alltours stoppten die Tagestouren auf der Sinai-Halbinsel. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen