Aktuell Politik

Nahost-Krisensitzung in Kairo: Zuerst Aussöhnung der Palästinenser

KAIRO. Der ägyptische Präsident Husni Mubarak sieht in der Aussöhnung zwischen den rivalisierenden Palästinenserfraktionen die Voraussetzung die Öffnung der Grenzübergänge zum Gazastreifen. Die ägyptische Nachrichtenagentur MENA meldete, bei einem kurzfristig anberaumten Treffen zwischen Mubarak, dem saudi-arabischen Außenminister, Prinz Saud al-Faisal, und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas am Montag in Kairo sei es daher vorrangig um den von Ägypten angeregten neuen Dialog zwischen der Fatah-Fraktion von Abbas und der radikal-islamischen Hamas gegangen.

Der ägyptische Präsident Husni Mubarak hat heute kurzfristig zu einem Krisentreffen nach Kairo eingeladen. FOTO: DPA
Der ägyptische Präsident Husni Mubarak hat heute kurzfristig zu einem Krisentreffen nach Kairo eingeladen. FOTO: DPA
Der ägyptische Präsident Husni Mubarak hat heute kurzfristig zu einem Krisentreffen nach Kairo eingeladen. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen