Aktuell Politik

May nach britischer Wahlschlappe unter Druck - Berater zurückgetreten

LONDON. »An die Arbeit jetzt«, so verabschiedete sich Premierministerin May nach ihrer Wahlschlappe von den britischen Bürgern. Ihr stehen harte Verhandlungen mit dem neuen Partner DUP bevor, auch über den Brexit. Zwei Rücktritte verschaffen der Regierungschefin vorerst etwas Luft.

Die Premierministerin verlässt am Freitag die Parteizentrale der Conservative Party in Westminster. Trotz ihrer Wahlschlappe
Die Premierministerin verlässt am Freitag die Parteizentrale der Conservative Party in Westminster. Trotz ihrer Wahlschlappe hält Theresa May an ihrem Machtanspruch fest. Foto: Rick Findler/PA Wire
Die Premierministerin verlässt am Freitag die Parteizentrale der Conservative Party in Westminster. Trotz ihrer Wahlschlappe hält Theresa May an ihrem Machtanspruch fest. Foto: Rick Findler/PA Wire

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen