Aktuell Politik

»Marsch in den Präventionsstaat«

STUTTGART. Ein Alters-Ruhepöstchen wurde es nicht, als Peter Zimmermann 2002 im Alter von 58 Jahren zum Landesbeauftragten für Datenschutz berufen wurde ­ im Zuge der Terroranschläge vom September 2001 wogen Datenschutz und Recht auf informationelle Selbstbestimmung wenig im Vergleich zu Terrorangst und Sicherheitsbedürfnis. Wenige Tage, bevor Zimmermann der Öffentlichkeit zum letzten Mal über die Vorkommnisse des vergangenen Jahres berichtet und sich im Februar in den Ruhestand verabschiedet, zog er in Stuttgart im Gespräch mit unserer Korrespondentin Ulrike Bäuerlein eine bemerkenswerte Bilanz.

Peter Zimmermann, der Landesbeauftragte für Datenschutz, geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist noch nicht benannt. FOTO: DP
Peter Zimmermann, der Landesbeauftragte für Datenschutz, geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist noch nicht benannt. FOTO: DPA
Peter Zimmermann, der Landesbeauftragte für Datenschutz, geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist noch nicht benannt. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen