Aktuell Terrorismus

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester (dpa) - Der Attentäter von Manchester ist vor dem Anschlag mit mindestens 22 Todesopfern wahrscheinlich nach Syrien gereist und soll Verbindungen zur Terrormiliz IS gehabt haben. Das sagte Frankreichs Innenminister Gérard Collomb unter Berufung auf britische Ermittler.

Ein Union Jack, Blumen und Kerzen liegen in Manchester nach einer Gedenkfeier auf dem Albert Square. Foto: Emilio Morenatti
Ein Union Jack, Blumen und Kerzen liegen in Manchester nach einer Gedenkfeier auf dem Albert Square. Foto: Emilio Morenatti
Ein Union Jack, Blumen und Kerzen liegen in Manchester nach einer Gedenkfeier auf dem Albert Square. Foto: Emilio Morenatti

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen