Aktuell Politik

Leichte WM-Gruppe für Deutschland

LEIPZIG. Das sprichwörtliche Losglück ist der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der zweiten Heim-WM nach 1974 treu geblieben. Mit Costa Rica, am 9. Juni 2006 in München Gegner im WM- Eröffnungsspiel, Polen und Ecuador erhielt das als Kopf der Gruppe A gesetzte Team von Bundestrainer Jürgen Klinsmann am Freitagabend bei der Auslosung in Leipzig durchweg lösbare Aufgaben für die Vorrunde der 18. Weltmeisterschaft. Mit einem Lächeln quittierte Klinsmann die Namen der drei Gegner, die dem deutschen Team von den Fußball-Legenden Johan Cruyff, Pele und Lothar Matthäus zugelost wurden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen