Aktuell Politik

Komfort auf kurzen Wegen

STUTTGART. Fahrplanangebot, Qualität und Investitionen im Schienenpersonennahverkehr Baden-Württembergs sind für die kommenden 13 Jahre gesichert. Ein entsprechender Vertrag mit einem Volumen von 4,6 Milliarden Euro zwischen dem Land und der Deutschen Bahn AG wurde am Dienstag vom Kabinett in Stuttgart gebilligt. Verkehrsminister Ulrich Müller (CDU) nannte diesen größten jemals vom Land abgeschlossenen Vertrag einen »Meilenstein«. »Der Haushalt wird außerhalb der Regionalisierungsmittel nicht belastet«, fügte Müller hinzu. Das Land erhält 714,8 Millionen Euro Regionalisierungsmittel vom Bund pro Jahr. Unter Nahverkehr fallen Strecken bis zu 100 Kilometer oder von einer Stunde Fahrzeit.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen