Aktuell Politik

Keine messbare Entlastung

STUTTGART/REUTLINGEN. Die Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Rußfiltern läuft noch immer schleppend. Ein halbes Jahr nach Start der Umweltzonen zur Feinstaubbekämpfung sind nach Angaben des Umweltministeriums lediglich knapp 70 000 Fahrzeuge nachgerüstet worden - trotz steuerlicher Förderung. »Angesichts von rund 1,5 Millionen Dieselfahrzeugen ohne Filter sehen wir hier noch ein beträchtliches Potenzial«, sagte Ministerin Tanja Gönner. Die Feinstaubzonen in neun Städten verbunden mit Fahrverboten hätten aber die gewünschte Modernisierung der Fahrzeuge beschleunigt. Jedes vierte Dieselfahrzeug habe einen Filter - die Zunahme gehe aber eher auf Neuwagen denn auf Umrüstungen zurück.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen