Aktuell Politik

Karsai weiter ohne absolute Mehrheit

KABUL. Bei der Präsidentschaftswahl in Afghanistan liegt Amtsinhaber Hamid Karsai weiterhin deutlich vor seinem Herausforderer Abdullah Abdullah. Neueste Teilergebnissen deuten aber weiterhin nicht auf eine absolute Mehrheit des Präsidenten im ersten Wahlgang hin. Die Unabhängige Wahlkommission (IEC) teilte am Montag nach Auszählung der Stimmen aus knapp der Hälfte der Wahllokale mit, Präsident Karsai komme bislang auf 45,8 Prozent. Ex-Außenminister Abdullah folge mit 33,2 Prozent.

Präsident Hamid Karsai. Noch ist die Auszählung der Präsidentenwahl nicht beendet.
FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen