Aktuell Politik

Irans Präsident Ahmadinedschad vereidigt

TEHERAN. Ungeachtet der Proteste gegen seine Wiederwahl hat der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad am Mittwoch den Eid für eine zweite vierjährige Amtszeit abgelegt. Anhänger der Opposition haben zu neuen Demonstrationen in Teheran aufgerufen. Deshalb hatte die Polizei die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Rund um das Parlamentsgebäude in Teheran bezog ein Großaufgebot an Polizei und freiwilligen Milizen Stellung.

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad will vier weitere Jahre im Amt bleiben. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen