Aktuell Atommüll

Geologe: Südwesten kein Top-Standort für Endlager

FREIBURG.Der Südwesten ist nach Angaben des Landesamts für Geologie größtenteils ungeeignet für ein atomares Endlager. »Die Standortsuche dürfte sich in Baden-Württemberg auf die Tongesteine konzentrieren«, sagte der Behördenleiter Ralph Watzel in Freiburg in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Lediglich Teile der Schwäbischen Alb und Oberschwabens sowie der Landkreis Konstanz kämen theoretisch infrage.

Eingang zum Kontrollbereich des Zwischenlagers für Atommüll am Kernkraftwerk Philippsburg.
Eingang zum Kontrollbereich des Zwischenlagers für Atommüll am Kernkraftwerk Philippsburg. Foto: dpa
Eingang zum Kontrollbereich des Zwischenlagers für Atommüll am Kernkraftwerk Philippsburg.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen