Aktuell GEA-Historie

GEA-Historie: Alle Zäsuren überdauert

REUTLINGEN. Der General-Anzeiger ist nicht die einzige und auch nicht die erste Zeitung, die im 19. Jahrhundert in Reutlingen erscheint. »Aber der GEA hat ein echtes Alleinstellungsmerkmal erworben«, sagt Dr. Wilhelm Borth, Vorsitzender des Reutlinger Geschichtsvereins: »Keine andere Zeitung in der Region hat alle historischen Zäsuren überdauert.« Gleich zu Beginn muss der GEA mehrere Eigentümerwechsel verkraften: »Dem Generaler ist es gelungen, die Leserschaft an sich zu binden, weil er immer mit Niveau informiert hat«, sagt Borth.

Burgplatz mit dem GEA-Verlagsgebäude im Jahr 1909. Foto: Metz-Archiv (Haus der Geschichte, Stuttgart)
Burgplatz mit dem GEA-Verlagsgebäude im Jahr 1909. Foto: Metz-Archiv (Haus der Geschichte, Stuttgart)
Burgplatz mit dem GEA-Verlagsgebäude im Jahr 1909. Foto: Metz-Archiv (Haus der Geschichte, Stuttgart)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen