Aktuell Migration

Flüchtlingsboot kentert - die meisten Toten sind Kinder

Rom (dpa) - Ein Flüchtlingsboot mit zahlreichen Kindern an Bord ist auf dem Mittelmeer gekentert. Bis zum Mittwochnachmittag seien 31 Leichen geborgen worden, die meisten davon kleine Kinder, twitterte der Gründer der Hilfsorganisation MOAS, Chris Catrambone.

Alltägliche Katastrophe: Flüchtlinge treiben vor Libyen im Wasser. Drei Boote waren mit insgesamt rund 1500 Menschen unterweg
Alltägliche Katastrophe: Flüchtlinge treiben vor Libyen im Wasser. Drei Boote waren mit insgesamt rund 1500 Menschen unterwegs. Eines kenterte - wie viele Menschen ihre Flucht mit dem Leben bezahlten, ist noch offen. Foto: Chris Catrambone/MOAS.EU
Alltägliche Katastrophe: Flüchtlinge treiben vor Libyen im Wasser. Drei Boote waren mit insgesamt rund 1500 Menschen unterwegs. Eines kenterte - wie viele Menschen ihre Flucht mit dem Leben bezahlten, ist noch offen. Foto: Chris Catrambone/MOAS.EU

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen