Aktuell Politik

Ex-Kriegsgefangene klagen in Berlin

BERLIN. Ein Zivilprozess zweier ehemaliger italienischer Kriegsgefangener gegen die Bundesstiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft« wurde in Berlin zunächst ergebnislos vertagt. Die beiden Männer im Alter von 81 und 82 Jahren wollen vor dem Verwaltungsgericht jeweils knapp 7 700 Euro Entschädigung erstreiten. Insgesamt wollen mehr als 4 000 Italiener klagen. Italien war im Zweiten Weltkrieg zunächst Verbündeter Nazi-Deutschlands. Nachdem die Alliierten 1943 Teile Italiens besetzt hatten, wurden viele italienische Soldaten in Europa von deutschen Truppen gefangen genommen. (Aktenzeichen: Verwaltungsgericht 9 A 336.02). (AP)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen