Aktuell Politik

Europas Raumsonde Huygens besucht den Titan

MAINZ/REUTLINGEN. »Alle Jahre wieder«, könnte es bei der Europäischen Raumfahrt-Agentur ESA heißen. Zum zweiten Mal nämlich geschieht ausgerechnet am Weihnachtsabend Entscheidendes am Firmament: im vorigen Jahr die Ankunft von Mars-Express am Roten Planeten, dieses Jahr die Abkoppelung der Sonde Huygens vom Nasa-Orbiter Cassini, der seit einem halben Jahr den Saturn umkreist. Huygens soll auf Saturns größten Mond, den Titan, herabschweben und quasi irdische Vergangenheit untersuchen. So wie er könnte nämlich unser Heimatplanet vor vier Milliarden Jahren einmal ausgesehen haben.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen