Aktuell Innere Sicherheit

Deutschland knapp großem Anschlag entkommen

Dresden (dpa) - Deutschland ist offenbar nur knapp einem Terroranschlag von der Dimension der verheerenden Attentate von Paris und Brüssel entgangen. Der nach dem Bombenfund von Chemnitz festgenommene Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr steht nach ersten Ermittlungen in Verbindung zur Terrororganisation Islamischer Staat (IS). Die sichergestellten 1,5 Kilogramm Sprengstoff sind identisch mit der Art, die IS-Terroristen in Frankreich und Belgien verwendet haben.

Die Polizei geht davon aus, dass der jungen Mann einen »islamistisch motivierten Anschlag« begehen wollte. Foto: Hendrik Schm
Die Polizei geht davon aus, dass der jungen Mann einen »islamistisch motivierten Anschlag« begehen wollte. Foto: Hendrik Schmidt
Die Polizei geht davon aus, dass der jungen Mann einen »islamistisch motivierten Anschlag« begehen wollte. Foto: Hendrik Schmidt

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen