Aktuell Politik

Der Kapitän geht von Bord

SCHWERIN. Nach zehn Jahren im Amt räumt Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD) die Kommandobrücke. Am 3. Oktober will er sein Bundesland noch bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hamburg vertreten, dann ist Schluss. Dann geht der nach SPD-Chef Kurt Beck dienstälteste amtierende Ministerpräsident in Rente. Beck regiert seit 1994 in Rheinland-Pfalz, Ringstorff seit dem 3. November 1998. Mit ruhiger Hand hat der mit seinem weißen Bart wie ein Kapitän wirkende SPD-Politiker das Schiff Mecklenburg-Vorpommern gelenkt - und war dabei immer wieder für eine Überraschung gut.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen