Aktuell Politik

Breites Bündnis startet Kampagne

STUTTGART. Weitere Wege zur Praxis, längere Wartezeiten und höhere Kosten für Medizin - das sind aus Sicht eines breiten Bündnisses die Folgen des Gesundheitsfonds für die gesetzlich Versicherten im Südwesten. Mit der Kampagne »Gesundheitsfonds - so nicht« wollen Ärzte, Zahnärzte, Krankenhausvertreter, Psychotherapeuten und Kassenärztliche Vereinigung (KV) doch noch Korrekturen zugunsten Baden-Württembergs erreichen. »Der Fonds ändert an den Problemen des Gesundheitswesens nichts. Wir wollen eine grundlegende Reform«, sagte KV-Chef Achim Hoffmann-Goldmayer in Stuttgart. Zeitgleich startete die KV Bayern eine Kampagne.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen