Aktuell Politik

Breite Front gegen höhere Bußgelder

GOSLAR. Breite Front gegen die geplanten Bußgelderhöhungen für Verkehrssünder: Sowohl Verbände als auch Experten haben höhere Strafen am Donnerstag als unwirksam abgelehnt. Gerade Raser und Drängler ließen sich durch Bußgelder kaum beeindrucken, erklärte der frühere Generalbundesanwalt Kay Nehm vor der Eröffnung des Verkehrsgerichtstages in Goslar. In dem Ort in Harz beraten bis Freitag rund 1 500 Experten über aktuelle Fragen des Verkehrsrechts.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen