Aktuell Politik

Bei Kernkraft ist Schluss mit lustig

BERLIN. Den Grünen stehen auf ihrem Bundesparteitag am Wochenende hitzige Debatten bevor. Es geht in Berlin auch um die Fragen, wie in der Krise nachhaltig gehaushaltet werden kann und wie die Rente der Zukunft aussehen soll. Vom Tisch ist nach heftigem Gegenwind aus der Partei der Plan einer Wahlaussage für eine Ampel mit SPD und FDP. Dafür hatten sich die Spitzenkandidaten Renate Künast und Jürgen Trittin ausgesprochen. Malte Spitz - mit 22 Jahren in den Bundesvorstand gewählt und heute 25 Jahre alt - steht für die jüngere Generation in der Partei. Welche Meinung vertritt der grüne Jungstar bei diesen Themen? GEA-Redakteurin Bettina Jehne hat nachgefragt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen