Aktuell Politik

Atombunker wird geräumt

HANAU/BERLIN. Der Hanauer Atombunker soll geräumt und das hochgefährliche Plutonium in Frankreich zu Brennelementen verarbeitet werden. Das teilten Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) und der Präsident des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS/Salzgitter), Wolfram König, am Mittwoch mit. In Hanau lagert seit Jahren unbenutzter plutoniumhaltiger Kernbrennstoff, der für den »Schnellen Brüter« in Kalkar bestimmt war, der aber nie in Betrieb ging. Ein Teil war auch für den Forschungsreaktor in Karlsruhe vorgesehen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen