Aktuell KOMMENTAR

Anschlag von Straßburg: Frankreich kommt nicht zur Ruhe

Wieder stellt sich die Frage, wie es sein kann, dass ein Berufskrimineller, der schon in Deutschland, in Frankreich und in der Schweiz Gefängnisstrafen verbüßte, sich in der Haft radikalisieren konnte, ohne dass irgendjemand etwas davon mitbekommen hat.

Kontrollen an der deutsch-französischen Grenze
An der deutsch-französischen Grenze in Kehl kontrollieren Polizisten Fahrzeuge, die aus Straßburg heraus fahren. Foto: Christoph Schmidt
An der deutsch-französischen Grenze in Kehl kontrollieren Polizisten Fahrzeuge, die aus Straßburg heraus fahren. Foto: Christoph Schmidt

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen