Aktuell Terrorismus

Anschlag in St. Petersburg: Täter war Kirgise

St. Petersburg (dpa) - Nach dem Bombenanschlag in der russischen Millionenmetropole St. Petersburg hat sich die Zahl der Toten auf mindestens 14 erhöht. Elf Menschen starben direkt bei der Explosion in der U-Bahn, drei weitere erlagen später ihren Verletzungen, wie Gesundheitsministerin Weronika Skworzowa laut Agentur Tass mitteilte. Ein 22-jähriger Kirgise ist von den russischen Ermittlern als Attentäter des Bombenanschlags identifiziert worden. Akbarschon Dschalilow sei bei der Explosion umgekommen, teilte das staatliche Ermittlungskomitee in Moskau der Agentur Interfax zufolge mit. Seine DNA-Spuren seien an beiden Bomben gefunden worden.

Rettungskräfte an der U-Bahnstation Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) in St. Petersburg. Foto: Videograb
Rettungskräfte an der U-Bahnstation Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) in St. Petersburg. Foto: Videograb
Rettungskräfte an der U-Bahnstation Sennaja Ploschtschad (Heuplatz) in St. Petersburg. Foto: Videograb

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen