Aktuell Tarifkonflikt

1000 angestellte Lehrer im Warnstreik

STUTTGART. Rund 5000 Unterrichtsstunden sind am Mittwoch an Südwest-Schulen ausgefallen, weil etwa tausend angestellte Lehrer in den Warnstreik getreten sind. Die Pädagogen fordern einen eigenen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung, wie die Gewerkschaft GEW am Mittwoch in Stuttgart mitteilte.

Die Gleichung stimmt für angestellte Lehrer nicht mehr: sie fordern einen eigenen Tarifvertrag.
Die Gleichung stimmt für angestellte Lehrer nicht mehr: sie fordern einen eigenen Tarifvertrag. Foto: dpa
Die Gleichung stimmt für angestellte Lehrer nicht mehr: sie fordern einen eigenen Tarifvertrag.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen