Aktuell Höhlenforschung

Raumfahrt des kleinen Mannes

Wo die Wimsener Höhle für normale Besucher endet, fängt sie für die Mitglieder der Höhlenforschungsgruppe Ostalb erst richtig an. Sie tauchen durch Schächte, klettern durch Kamine, steigen Röhren hinab, waten auf lehmigem Boden fast einen Kilometer ins Berginnere hinein. Sie entdecken eine Welt jenseits des Lichts, aber doch voller Farben. Der Forscherdrang treibt sie an. »Was kommt nach der nächsten Biegung?«, fragen sie sich auf ihrem Weg.

Eng und dunkel: Die Wimsener Höhle ist nichts für Menschen mit Platzangst. Höhlentaucher drangen mehr als 700 Meter weit vor. FOTO: GESSERT, MEZGER, SCHOPPER, STRAUB/ALLE HFGOK
Eng und dunkel: Die Wimsener Höhle ist nichts für Menschen mit Platzangst. Höhlentaucher drangen mehr als 700 Meter weit vor. FOTO: GESSERT, MEZGER, SCHOPPER, STRAUB/ALLE HFGOK

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 2 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen