Aktuell Nicht zugeordnet

Obama verspricht den Muslimen »neuen Anfang«

KAIRO. US-Präsident Barack Obama hat der islamischen Welt einen »neuen Anfang« in den Beziehungen zum Westen versprochen. »Der Islam ist nicht Teil des Problems, wenn es darum geht, den gewalttätigen Extremismus zu bekämpfen, er ist ein wichtiger Bestandteil der Förderung des Friedens«, sagte Obama am Donnerstag in der Kairo-Universität vor 2500 geladenen Gästen. Der US-Präsident, der Zitate aus dem Koran in seine Rede einfließen ließ, rief die Muslime auf, sich mit den USA gegen die Extremisten des Terrornetzwerks El Kaida zu verbünden.

In Kairo hält Barack Obama seine »Rede an die islamische Welt«. Vorher traf er mit dem ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak zus

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen