Aktuell Nicht zugeordnet

Obama begeistert Muslime

KAIRO. »Obama, Obama!« schallt es durch den ehrwürdigen Kuppelsaal der Kairoer Universität. Das Publikum tobt vor Begeisterung. US-Präsident Barack Obama war nach Kairo geflogen, um mit einer einzigen Rede die Herzen von mehr als einer Milliarde Muslime zu gewinnen. Ein geradezu vermessenes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass seine Nation in den vergangenen zehn Jahren in den Augen der meisten Muslime zum Imperium des Unrechts und der skrupellosen Interessenpolitik geworden war.

Ein Palästinenser verfolgt die Rede von US-Präsident Obama am Fernsehbildschirm. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen