Aktuell Nicht zugeordnet

Mussawi-Lager will öffentlich um Tote trauern

TEHERAN. Am Tag vor einem mit Spannung erwarteten Auftritt des obersten iranischen Führers Ajatollah Ali Chamenei wollte die iranische Opposition am Donnerstag öffentlich um die Toten der vergangenen Tage trauern. Die Massenproteste für Neuwahlen sollten so ruhig und unaufgeregt wie möglich fortgesetzt werden, hieß es aus dem Lager des bei den Präsidentschaftswahlen unterlegenen Reformkandidaten Mir Hussein Mussawi weiter. Die Hauptforderung nach der Annullierung der Wahlen vom vergangenen Freitag sei weithin bekannt und müsse nicht ständig wiederholt werden, erklärte Mussawis Unterstützer-Netzwerk.

Die Massenproteste der Opposition im Iran gehen weiter - das Regime bleibt hart. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen