Aktuell Nicht zugeordnet

Hoffnung für Opel - Aus für Saab?

BOCHUM. Die rund 25000 Opel-Mitarbeiter in Deutschland können neue Hoffnung schöpfen, aber die Stimmung bleibt skeptisch. Der Mutterkonzern General Motors (GM) hat nach Angaben des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers (CDU) bislang keine Pläne, deutsche Opel-Standorte dicht zu machen. »Es gibt keine Entscheidung zur Schließung von Standorten in Deutschland, auch nicht Bochum«, sagte Rüttgers in Detroit nach einem Gespräch mit GM-Chef Rick Wagoner. Der schwedische Autobauer Saab steht dagegen vor dem Aus. Wie Medien in Stockholm übereinstimmend berichteten, will der Aufsichtsrat noch am heutigen Donnerstag auf einer außerordentlichen Sitzung einen Insolvenzantrag beschließen.

Flagge zeigen vor dem Opel-Werk in Bochum. Die Menschen wollen wissen, wie's weitergeht. FOTO: DPA
Flagge zeigen vor dem Opel-Werk in Bochum. Die Menschen wollen wissen, wie's weitergeht. FOTO: DPA
Flagge zeigen vor dem Opel-Werk in Bochum. Die Menschen wollen wissen, wie's weitergeht. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen