Aktuell Kriminalität

Handel mit Waffen und Munition – Verdächtiger in Haft

Ulm – Spezialkräfte der Polizei haben einen mutmaßlichen Waffenhändler in Ulm festgenommen. Der 63-Jährige steht im Verdacht, mit Schusswaffen, Munition und Handgranaten gehandelt zu haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten. Bei der Durchsuchung am Freitag fanden die Ermittler auch ein Sturmgewehr. Sieben Gebäude und Grundstücke in Ulm und im Landkreis Neu-Ulm wurden durchkämmt. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass der Verdächtige gewerbsmäßig den illegalen Handel betrieben hat. Der 63-Jährige sollte dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei zwei weiteren Beschuldigten werde noch geprüft, ob sie ebenfalls in Haft genommen werden, hieß es weiter.

Die Tat soll sich schon im April ereignet haben. Foto: Rene Ruprecht/Archiv
Die Tat soll sich schon im April ereignet haben. Foto: Rene Ruprecht/Archiv
Die Tat soll sich schon im April ereignet haben. Foto: Rene Ruprecht/Archiv

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 2 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen